Freitag, 3. Februar 2017

Die Termine für 2017 sind jetzt aktuell.
Neue Fotos gibt es in Kürze.

Da sind sie endlich, die angekündigten Fotos:

letzte Arbeiten sind nach diversen Bränden noch nötig...
es wird bunt..

mystisch..

verträumt..


und lädt ein zu Phantasien...ich freu mich 

 

Montag, 18. Juli 2016

Iznang - Schwalbensommer

Endlich Sommerwetter, in diesem "Marktjahr" keine Normalität bisher

Die Schwalben hinter meinem Stand hatten hungrige Junge, deshalb : komplett mückenfrei, 1a !!

Sonnencreme sollte für die Ganzkörperbräune unbedingt aufgetragen werden !!

Auch Markthund Citah war parat am Stand Nr. 44

...und da waren Sie, die besonders netten Kunden....

auch wenn´s zwischendurch und besonders am langen Samstagabend und Sonntagnachmittag

hin und wieder fast einsam war,

denn

die Iznanger verstehen, zu feiern !

Montag, 4. Juli 2016

Anzhofen 2016, wechselhaft

Samstagmorgen, noch schläft Anzhofen...

die Rikschas warten auf ihren Einsatz,

der Frühstückstisch ist noch nicht gedeckt...

auch Markthund Citah langweilt sich noch....

der Biergarten harrt der Dinge.....

und plötzlich sind sie da, die ersten Kunden,

bis der große Regen kam, da hieß es:

abwarten

Ausschau nach besserem Wetter halten,

auch mit modernen Hilfsmitteln, und

bald steigt er auf, der schwarze Rauch, und

der Biergarten füllt sich,

die Arbeiten wurden begutachtet,

kommentiert und gekauft,

auch die " Bienenkönigin " findet ein neues Zuhause

die Temperaturen steigen,

die " Musi " spielt auf,

für Alles war, wie immer, bestens gesorgt !

Montag, 27. Juni 2016

Hanau 2016: wechselhaft !!!!

Das Warten auf die ersten Interessenten

wurde durch einen leichten Sommerregen unterbrochen, der allerdings bald

seinen Schrecken verlor !!!!!!

Die Sonne lockte am Sonntag ins Freie,

die Stimmung wurde noch besser

und auch die Kauflust stieg mit den Temperaturen, zumal auch
die Fussballfreunde kein Spiel verpassen mussten.

Montag, 13. Juni 2016

Forchheim - Donnerwetter

Anfangs zeigte sich Forchheim von seiner schönsten Seite



......der Marktstand stand,

der Hintereingang war gesichert,
der ersten Kunden kamen, und dann :

ein sanfter Sommerregen,

der zum Glück weder der Keramik
noch den Forchheimer etwas anhaben konnte.